Menü

Was ist der „Title tag“ und wie kann ich ihn optimieren?

Der Title tag ist einer der wichtigsten SEO Faktoren bei der Onpage-Optimierung für Suchmaschinen.

Der sehr kurze Tag dient der Themenangabe einer Webseite. Anders als die Seitenüberschrift erscheint er aber nicht im Inhalt einer Webseite, sondern an diesen zwei Positionen:

  • Im Browser-Tab
  • In der Suchergebnisseite (SERP) als klickbare Überschrift des Suchtreffers, gefolgt von der ausführlicheren Meta description.

Auswirkungen

Ranking

Der Title tag hat großen Einfluss auf das Ranking einer Seite. Nutzt man einen Begriff im Title tag, steigt die Wahrscheinlichkeit deutlich, für diesen Begriff auch relativ weit vorne im Google-Index zu erscheinen. Der wichtigste Begriff sollten möglichst zu Beginn stehen.

CTR in der Suchergebnisseite

Wenn man den Title tag attraktiv und aktivierend formuliert, kann die Klickrate auf diesen Treffer deutlich steigen. Eine besonders hohe Klickrate ist für Suchmaschinen zudem ein positives User Signal. Das kann die Platzierung innerhalb der SERP weiter verbessern.

Technisches

Die Länge des Title tags ist praktisch durch die Zeilenlänge in den Google und Bing SERP-Titeln begrenzt. Jede Zeile bietet in der Breite nur eine begrenzte Menge an Pixeln.

Der Einfachheit halber kann man ca. 65 Zeichen als Maximum für einen Title tag anpeilen. Da ein z.B. ein „W“ aber breiter ist als ein „I“ kommt es im Detail aber auf die genauen Buchstaben an.

Wie kann ich die Länge des Title tags testen?

Wer vor dem Live-Stellen prüfen möchte, ob der Title tag zu lang geworden ist, hat mehrere Möglichkeiten.

Im Browser

  1. Eine beliebige Google Suche durchführen.
  2. Auf einem Treffertitel per rechter Maustaste das Kontextmenü aufrufen.
  3. „Element untersuchen“ anklicken.
  4. Der Bereich „Inspektor“ (Firefox) oder „Elements“ (Chrome) öffnet sich.
  5. Im markierten Bereich den Inhalt des Title Tags doppelklicken. (Im Inspektor ist er meist durch drei Punkte abgekürzt.)
  6. Einen Title Text nach Wunsch eingeben und Enter / Return drücken
  7. Der eingegeben Title tag erscheint an Stelle des unter 2.) angeklickten tags.
Title tag testen mit Browser Inspektor

Einen Title tag kann man direkt im Browser editieren und auf seine Länge testen. Das geht in Firefox über den „Inspektor“ oder bei Chrome über die Funktion „Elements“.

Mit einem WordPress-Plugin

  1. Eins der diversen verfügbaren guten WordPress SEO-Plugins installieren, z.B. „Yoast“ oder „All in One SEO“.
  2. Im Admin-Backend eine beliebige Seite (Page) oder einen beliebigen Beitrag (Post) editieren.
  3. Den Title tag im SEO-Plugin-Bereich ins vorgesehen Feld eingeben (im Bild: Zeile „SEO Titel“)
  4. Der entsprechende tag erscheint nun (meist zusammen mit der Meta description)
  5. Manche Plugins warnen zusätzlich zur Anzeige aktiv, wenn der Title Text zu lang oder besonders kurz ist.
Title tag optimieren mit dem Yoast-Plugin

In WordPress kann man den Title tag mit SEO-Plugins wie hier „Yoast“ vorab schnell testen und auf die richtige Länge optimieren.

Mit einem externen Tool.

  1. Ein kostenloses, webbasiertes SEO-Tool wie Sistrix aufrufen.
  2. Den geplanten Title Text in das webbasierte Tool eingeben.
  3. Das voraussichtliche Erscheinungsbild des tags wird angezeigt.
  4. Einige Tools warnen zusätzlich zur Anzeige aktiv vor zu kurzem oder zu langem Text.
Title tag Test per Online-Tool

Title tag Test per Online-Tool: Die Funktionsweise ist auch hier fast selbsterklärend. Zudem ist das Tool unabhändig davon, was für ein System man für den eigenen Domainbetrieb nutzt.

Ist ein zu langer Title tag ein negatives Signal?

Besonders lange Title tags sind nicht grundsätzlich schädlich. Möchte man allerdings eine in sich geschlossene Aussage in der Trefferüberschrift bei Google & Bing unterbringen, hilft die passende Länge, um den verfügbaren Platz optimal zu nutzen.

Einen echten Nachteil gibt es allerdings, wenn die tag-Länge mehrere Hundert Zeichen erreicht. In diesem Fall versendet Google an die Webmaster Admins Mails mit dem Hinweis „Fix long page titles“ und nennt die betreffende Seite (URL).

Klicken Sie auf den Button, um den YouTube Inhalt zu laden.
Hinweis zum Datenschutz: Durch den Klick werden personenbezogene Daten (IP-Adresse) an den YouTube-Betreiber übertragen. Dieser kann Ihre Zugriffe dann speichern und Ihr Verhalten analysieren. Zudem wird ein Cookie auf Ihrem Computer gesetzt: Dadurch weiß diese Website, dass Sie dem Anzeigen von eingebetteten YouTube Inhalten zugestimmt haben. Das Cookie speichert keine personenbezogenen Daten.

YouTube Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNjIwIiBoZWlnaHQ9IjM0OSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9mOTBtRFhRcGJBMD9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Cookie Einstellung

Bitte wählen Sie eine Option. Mehr Infos.

Bitte auswählen, bevor Sie fortfahren

Auswahl gespeichert

Hilfe

Hilfe

Um unsere Website zu nutzen, legen Sie bitte fest, was für Cookies Sie zulassen. Eine Erklärung finden Sie unterhalb.

  • Cookies zulassen:
    Alle Cookies, z.B. für Analyse & Tracking.
  • Nur erforderliche Cookies zulassen:
    Nur Cookies, die technisch erforderlich sind - z.B. um Ihre Cookie-Einstellung zu speichern.

Informationen zu Cookies finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Zurück